Herstellung von Xylit


Finnisches Xylit ist zu 100% Natur pur!

Wissen: Künstliche Süssungsmittel – Süssstoffe – Sucralose und Saccharin sind stabile chemische Gebilde, die sich in der Umwelt anreichern, mit bislang unbekannten Konsequenzen. Im Gegensatz dazu, zerfallen bei Xylit und Erytrit, sie am Ende in für die Umwelt harmlose Substanzen.
Finnisches Xylit wird ausschliesslich aus nachhaltiger Forstwirtschaft (AT, DE, CH), Holz, gewonnen und ist ein Nebenprodukt der Zellstoff-Produktion. Das heisst, kein einziger Baum muss gefällt werden für die Xylit-Produktion, sondern damit wird der Baum, resp. das Holz, zu 100% verwertet; genialer Naturkreislauf!

Xylit wird aus Pflanzenfasern der Birkenrinde, gewonnen, die bei der Holzverarbeitung als Abfallprodukt anfällt. Durch ein hochkomplexes Hydrierungs-Verarbeitungs-Verfahren, wird der benötigte Holzzucker (Xylose) gewonnen. Bei unserem finnischen Xylit wird dieser Prozess mit Wärme erzeugt und daher müssen keine chemischen Mittel eingesetzt werden und daraus entsteht schlussendlich das reine, kristalline Xylit.

Rohstoff von Erythrit:

Erythrit wird ausschliesslich mittels Fermentation aus Maisstärke gewonnen, als Glucose und dann weiterverarbeitet.